skip to Main Content

Baumhasel – Corylus colurna

Heimat: Osteuropa, Kleinasien 
Prächtiger 18-20 m hoher und 8-12 m breiter, langsam wachsender Baum mit regelmäßiger, breit gedrungener bis eiförmiger , an Tillia erinnernder Krone mit durchgehendem Stamm. Triebe grau bis hellgelblich-grau, ältere Borke korkig, grauweiß. Blätter wechselständig, breiteiförmig, 8-12 cm lang, doppelt gesägt, kurz gelappt, dunkelgrün; Herbstfärbung goldgelb. Je nach Witterung erscheinen bereits von Februar bis März die bis 12 cm langen Kätzchen, die zu dieser zeit ein sehr wertvolles Bienenfutter darstellen. Früchte stehen in Büscheln, sind essbar, wohlschmeckend und ab September/Oktober reif. Dieser über 100 Jahre alt werdender Baum gedeiht selbst noch ausgezeichnet auf trockenen, schwach sauren Standorten. Die Baumhasel ist ein industriefester, winterharter und zur Zeit von Krankheiten und Insektenbefall freier Baum.

Back To Top