skip to Main Content

Christrose – Helleborus niger

Größe + Wuchs Christrosen werden 20 - 30 cm groß. Sie sind wintergrün und haben handförmige Blätter - allerdings nicht allzu viele.

Blüte + Duft
Die Blüten erscheinen mitten im Winter. Sie sind meist weiß, auf der Rückseite manchmal rosa angehaucht und vergrünen im Laufe der Wochen. Bis zu drei Stück können an einem Blütenstiel sitzen.

Licht + Temperatur 
Halbschattig bis schattig soll die Pflanze im Garten stehen. Im Zimmer, im Winter, verträgt sie auch mehr Helligkeit. Dort braucht sei einen ganz kühlen Platz.

Gießen + Düngen Topfchristrosen haben es zwar gerne recht feucht, vertragen aber keine Staunässe. Geben Sie gelegentlich etwas Flüssigdünger ins Gießwasser. Gartenchristrosen brauchen Sie nicht zusätzlich zu düngen.

Erde 
Topfchristrosen werden nach der Blüte in den Garten gepflanzt. Dort bevorzugen sie einen etwas lehmigen, kalkhaltigen Humusboden. 
Vermehrung Normalerweise durch Aussaat. Ältere Gartenpfalnzen kann man auch teilen.

Wichtig: 
Eines ist noch ganz wichtig im Umgang mit Christrosen: Die Wurzeln enthalten einen Giftstoff. Sie sollten deshalb, wenn Sie Pflanzen ein-oder austopfen, vor allem aber beim Teilen, Handschuhe tragen.

Close search
Back To Top