skip to Main Content

Efeuaralie – Fatshedera lizei

Größe + Wuchs
Die Efeuaralie kann in relativ kurzer Zeit meterhoch werden. Allerdings bleibt sie dabei meist schmal; große Neigung zum Verzweigen fehlt ihr. Am besten setzen Sie mehrere Pflanzen in einen Topf.

Blüte + Duft
Zwar kann auch eine Efeuaralie blühen. Im Zimmer aber kommt das nur selten vor. Samen wird auf keinen Fall gebildet.

Licht + Temperatur 
Die Efeuaralie kann sich an die unterschiedlichsten Lichtverhältnisse anpassen. Sie gedeiht auch bei wenig Licht, wird aber an einem Südfenster besonders groß. Mithin auch eine ideale Pflanze für Flure und Eingänge. Was die Wärme angeht, so verträgt sie Temperaturen bis Null Grad.

Gießen + Düngen
Während der Wachstumsperiode brauchen die Pflanzen regelmäßig Dünger. Sonst werden bald die Blätter gelb und fallen ab. Große Pflanzen müssen Sie im Sommer auch reichlich gießen. Im Winter bekommen sie natürlich weniger Wasser und keinen Dünger.

Erde 
Da die Pflanzen so viel Nährstoffe brauchen, sollte man sie möglichst in jedem Frühjahr in frische Erde topfen.

Vermehrung
Die Vermehrung ist mit Stecklingen sehr einfach. Sie können Triebspitzen abschneiden oder auch den ganzen Stengel in kurze Stücke mit zwei bis drei Blättern aufteilen.

Schneiden 
Zwar ist es recht leicht, die Efeuaralie durch einen Schnitt zu formen. Allerdings dauert es ziemlich lange, bis sich als Folge neue Seitentriebe zeigen. Die beste Schnittzeit ist der Februar.

Back To Top