skip to Main Content

Estragon – Artemisia dracunculus

Größe + Wuchs 
Der französische Estragon kann bis zu 1 Meter hoch werden. Der russische ist als Pflanze kräftiger und robuster, aber schwächer im Aroma. Die Blätter sind dunkelgrün.

Blüte + Duft
Der französische Estragon blüht bei uns nur in sehr warmen Sommern. Die kleinen, grünlichen Blüten sitzen an der Spitze der Stengel. Die Blüten duften nicht, aber die ganze Pflanze riecht angenehm würzig.

Licht + Temperatur 
Estragon gedeiht nicht an windigen, kalten Stellen im Garten. Er muss geschützt stehen und braucht Sonne. Im Winter muss er abgedeckt werden, er ist frostempfindlich. Estragon wächst auch gut im Topf oder im Blumenkasten auf dem Balkon.

Gießen + Düngen
Die Pflanze muss normal gewässert werden. Im Topf oder im Kasten braucht sie im Laufe des Sommers etwas Dünger.

Erde 
Estragon mag normale Blumenerde. Im Frühling oder Spätsommer, wenn die Wurzeln das Pflanzgefäß ausfüllen, wird umgepflanzt.

Vermehrung 
Durch Stecklinge oder Teilung bzw. Aussaat der Pflanzen.

Schneiden 
Die zarten Spitzen als Gewürz abschneiden. Die Pflanze wird dadurch buschig. 

Verwendung Estragon gedeiht gut in einem geschützten Kräutergarten, aber auch auf dem Balkon und der Terrasse. Geben Sie der Pflanze einen großen Topf zum Wachsen. Sie bildet dann viele Wurzeltriebe.

Estragon kann viele Gerichte verfeinern, mehr als in den meisten Kochbüchern empfohlen wird. Experimentieren sie ein bisschen. Das Gewürz schmeckt zu Salaten, Fisch, Lamm und Huhn, in Soßen für Nudelgerichte.

Close search
Back To Top