skip to Main Content

Frauenhaarfarn – Adiantum raddianum

Größe + Wuchs 
Der Frauenhaarfarn hat hellgrünes Laub an schwarzen Stengeln. Er wird im Endstadium etwa 40-50 cm hoch.

Blüte + Duft
Farne blühen nicht. Dafür bilden sich auf den Blättchenunterseiten die sogenannten Sporen, die zur Vermehrung benutzt werden.

Licht + Temperatur 
Farne sind Waldbewohner. Halbschattig, bis schattig stehen sie deshalb ideal, bei Temperaturen von 15-20°C, auch im Winter, immer bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Gießen + Düngen
Der Farn darf nie austrocknen. Gießen Sie ihn immer gut; lassen Sie aber kein Wasser im Untersatz stehen. Im Winter weniger gießen. Gedüngt wird mäßig von März bis September.

Erde 
Wie fast alle Farne braucht der Frauenhaarfarn eine lockere, torfige Erdmischung. Die beste Zeit zum Umpflanzen ist das Frühjahr. Junge Pflanzen werden jährlich, ältere nur noch alle zwei bis drei Jahre umgesetzt.

Vermehrung 
Neue Pflanzen gewinnt man durch Teilung beim Umpflanzen oder auch durch Sporenaussaat.

Schneiden 
Wenn die Pflanze erst einmal verwelkt ist, kann man sie durch tiefes Herunterschneiten oft noch retten. Sonst werden nur vertrocknete Wedel entfernt.

Close search
Back To Top