skip to Main Content

Fünffingerstrauch – Potentilla fruticosa

Heimat: Nördliches Europa 
Eine in der gemäßigten und kalten Zone vorkommende, über 300 Arten umfassende Gattung, von der nur eine Art, P. fruticosa, von Bedeutung ist . Aus dieser sehr viele Gartenformen entstanden, die sich einer ständig zunehmenden Beliebtheit erfreuen. Obwohl sie weder eine schöne Herbstfärbung noch zierende Früchte zeigen, überraschen sie von Mai bis Oktober mit einer kaum zu überbietenden Blütenfülle. Je nach Form variiert der Blütenfarbton von hell- zu dunkelgelb, rötlich oder reinweiß. Durch Kreuzung verschiedener geographischer Rassen untereinander und durch Aussaat hat die Anzahl der Gartenformen stark zugenommen. 
Vorzüglich für freiwachsende, ungeschnittene oder geschnittene Blütenhecken; auch zur Beet- und Gruppenbepflanzung geeignet. Bei nachlassender Blüte ist ein Rückschnitt anzuraten. Alle gedeihen noch auf leichtesten Böden, bevorzugen vollsonnige Standorte und sind durch ihre tief in den Boden eindringenden, drahtartigen Wurzeln ausgesprochen trockenresistent.

Close search
Back To Top