skip to Main Content

Glücksbaum – Brachychiton rupestris

Größe + Wuchs
Unbeschnitten kann der Baum im Kübel zwei Meter hoch werden. Typisch: Die keulenförmige, verdrehte Stammbasis.

Blüte + Duft
Wildwachsend bekommt die Pflanze auch Blüten, im Topf so gut wie nie.

Licht + Temperatur 
Einen hellen, sonnigen, luftigen Platz braucht die Pflanze, im Winter ruhig etwas kühler.

Gießen + Düngen
Nie zuviel gießen, dafür häufiger sprühen. Düngen Sie im Frühjahr und Sommer etwa alle drei Wochen mit einem der üblichen Flüssigdünger.

Erde 
Umgetopft wird alle zwei bis drei Jahre im zeitigen Frühjahr. 

Vermehrung
Samen ist so gut wie nie zu bekommen. Versuchen Sie es mit abgeschnittenen Triebspitzen als Stecklinge. 

Schneiden 
Damit sich die Pflanze mehr verzweigt, öfter die Triebe kappen.

Back To Top