skip to Main Content

Kerbel – Anthriscus cerefolium

Größe + Wuchs 
Kerbel gehört zu den kurzlebigen (einjährigen) Küchenkräutern. Er hat tiefeingeschnittene Blätter. Gartenkerbel kann 50 bis 70 cm hoch werden. Er sollte aber bei höchstens 30 cm Höhe geerntet werden, da er dann am aromatischsten schmeckt.

Blüte + Duft
Die ganze Pflanze duftet kräftig und aromatisch. Die Blütenschirme sind aus weißen, duftenden Blüten zusammengesetzt. Aber: Kerbel soll geerntet werden, bevor er blüht.

Licht + Temperatur 
Kerbel wächst in der Sonne so gut wie im Schatten. Besondere Temperaturwünsche hat er nicht.

Gießen + Düngen
In trockenen Sommern müssen sie Kerbel regelmäßig gießen. Mit zusätzlichem Dünger jedoch sollten sie vorsichtig sein.

Erde 
Kerbel wird direkt an Ort und Stelle in Reihen ausgesät. Gut geeignet ist kalkhaltige Erde.

Vermehrung 
Kerbel ist ein einjähriges Küchenkraut, das in jedem Jahr neu herangezogen werden muss.

Schneiden 
Schneiden sie die Kräuter für die Küche, wenn sie etwa 30 cm hoch sind.

Verwendung 
Er kann als Gewürz im Salat und Eintöpfen benutzt werden, aber auch ähnlich wie Spinat und Grünkohl.

Kerbel trifft man wildwachsend in Südeuropa, aber auch im Orient. Schon seit dem Mittelalter aber wird er auch kultiviert. Nicht nur als Küchengewürz, sondern vor allem als Heilkraut. Damals glaubte man, dass Kerbel wassertreibend wirke, den Magen gesund erhalte, guten Schlaf garantiere und Kopfschmerzen behebe.

Close search
Back To Top