skip to Main Content

Portulak – Portulaca cupido

Größe + Wuchs 
Das Portulakröschen ist eine recht niedrige Pflanze, deren Triebe kriechen oder hängen. Die Blätter sind klein und schmal, aber saftiggrün. Im Verlauf des Sommers können die Ranken sehr lang werden.

Blüte + Duft
Hier sind natürlich die Blüten das Wichtigste. Sie haben immer klare Farben; von dunklem Purpur über Rot, Rosa, Orange und Gelb bis zum schlichten Weiß. Die Blüten öffnen sich bei voller Sonne, duften aber nicht.

Licht + Temperatur 
Portulaca ist ein Sonnenanbeter. Nur bei schönem Wetter kann man die Blütenpracht bewundern. Stellen Sie die Pflanze auf einen Südbalkon, oder hängen Sie die Ampel an eine sonnige Hauswand.

Gießen + Düngen
Während der Blütezeit braucht die Pflanze sehr viel Wasser. Allerdings verträgt sie keine Staunässe. Sorgen Sie deshalb für eine gute Drainageschicht im Gefäß, damit überschüssiges Wasser gut ablaufen kann. Stecklinge, die überwintern, werden fast trocken gehalten. Im Sommer etwa alle zehn Tage dem Gießwasser Flüssigdünger zugeben.

Erde 
Ein richtiges Umpflanzen ist nicht notwendig. Im Frühjahr wird die Pflanze eingetopft, im Herbst weggeworfen. Stecklinge kommen in ein Erde-Sand-Gemisch.

Vermehrung 
Stecklinge kann man im Frühjahr oder Herbst schneiden. Am besten sind August-Stecklinge.

Schneiden 
Lange Ranken kann man kürzen.

Back To Top