skip to Main Content

Purpurtute – Syngonium -Hybride

Größe + Wuchs 
Die Purpurtute ist eine kräftig wachsende Schlingpflanze mit Luftwurzeln, die einen Moosstab braucht, damit der graziöse Wuchs sich richtig entfalten kann.

Blüte + Duft
Kleine, aronstabähnliche Blüten bilden sich im Zimmer nur unter idealen Verhältnissen.

Licht + Temperatur 
Die Purpurtute kann 20-23°C, die man normalerweise im Wohnzimmer hat, gut vertragen. Sehr viel Licht braucht sie nicht, eignet sich also auch für ein Nordfenster. Sie kann das ganze Jahr über im geheizten Raum stehen, verträgt aber keine Zugluft.

Gießen + Düngen
Die kräftige Blattmasse verdunstet viel Wasser und erfordert einen geräumigen Topf mit großer Unterschale. Gedüngt wird von März bis November einmal wöchentlich.

Vermehrung 
Man schneidet im Frühjahr Spitzentriebe als Stecklinge.

Schneiden 
Es ist notwendig, die Pflanze zu formen, indem man unerwünschte lange Ranken abschneidet. Durch das Hochbinden an einem Drahtbügel oder einem Moosstab und entsprechendes Schneiden ermöglicht man eine harmonische Form.

Close search
Back To Top