skip to Main Content

Sternwinde – Quamoclit -Hybride

Größe + Wuchs 
Die Sternwinde wächst sehr rasch. Ihre Ranken können in einem Sommer 3-4 Meter lang werden und müssen hochgebunden werden.

Blüte + Duft
Die Blüten der Sternwinde sind ungewöhnlich: Zuerst gelb-orange bis fas weiß. Sie sind wie ein kleines Rohr geformt, das aus fünf Kronenblättern zusammengesetzt ist. Der Duft ist süßlich, besonders in der Sonne.

Licht + Temperatur 
Die Sternwinde braucht einen geschützten, sonnigen Platz. Sie gedeiht im Freien, aber auch in einem hellen Zimmer. Wenn man sie überwintern lassen will, stellt man sie kühl, aber ebenfalls hell.

Gießen + Düngen
Die Pflanze braucht den ganzen Sommer über viel Wasser und regelmäßig Dünger. Steht sie in einem Topf, muss man jeden Tag gießen, im Freien nur einmal in der Woche. Einmal wöchentlich bekommt sie im Sommer mit dem Wasser Flüssigdünger. Im Winter wenig wässern und nicht düngen.

Erde 
Die Erde soll luftig und gut drainiert sein. Mehrjährige Pflanzen werden im Frühjahr umgetopft.

Vermehrung 
Durch Samen zeitig im Frühjahr.

Schneiden 
Die Pflanze wächst kräftig. Man kann sie mit einer Schere zurückschneiden, wenn sie zu üppig wird. Überwintert man sie, wird vor de neuen Saison geschnitten.

Back To Top