skip to Main Content

Thymian – Thymus vulgaris

Größe + Wuchs 
Thymian ist ein niedriger, mehrjähriger Halbbusch. Garten- und Zitronenthymian wird zwischen 15-50 cm hoch mit aufrechtem Wuchs. Der wilde Thymian wächst kriechend auf dem Boden entlang.

Blüte + Duft
Thymian blüht von Juni bis August, oft bis in den September hinein. Gartenthymian hat purpurfarbene, in selten Fällen weiße Blüten. Feldthymian blüht meist rot., es gibt aber auch weiß-rosa oder dunkelrot blühende Varianten. Alle Arten duften sehr stark. Zitronenthymian verströmt einen schwachen Zitronenduft.

Licht + Temperatur 
Thymian braucht Sonne. Am besten gedeiht er an einer Südmauer oder auf einem sonnigen Balkon. Jüngere Pflanzen überwintern besser im Freien als ältere, denen der Frost oft schadet.

Gießen + Düngen
Thymian mag leichte, poröse und gut drainierte Erde. Wenn sie Thymian im Topf züchten, verwenden sie mit Kies oder Sand gemischte Blumenerde. Gedüngt wird sparsam, ein- oder zweimal während des Frühlings mit schwacher Dosis.

Erde 
Thymian, der in Töpfen überwintert hat, wird im März umgepflanzt, wenn nötig in eine größeren Topf.

Vermehrung 
Durch Samen oder Stecklinge.

Schneiden 
Thymian wird kurz vor der Blüte geschnitten, wenn die Pflanze am stärksten duftet. Die Stengel werden gebündelt und – so weit nicht frisch zum Würzen verwendet – als Sträuße an einem dunklen, luftigen Platz mit den Köpfen nach unten zum Trocknen aufgehängt.

Close search
Back To Top