skip to Main Content

Zimmertanne – Araucaria heterophylla

Größe + Wuchs 
Es gibt Zimmertannen, bei denen die Zweige steif und waagerecht abstehen, und solche mit hängenden Zweigen. Sie wachsen sehr langsam, können aber unter idealen Lebensbedingungen auch im Topf zwei Meter hoch werden.

Blüte + Duft
Blüten gibt es nicht – und leider auch keine Tannenzapfen. Aber die Nadeln haben harzhaltige Drüsen, die bei Berührung einen feinen Tannenduft verströmen.

Licht + Temperatur 
Die Pflanze braucht einen hellen Platz, aber ohne direkte Sonneneinwirkung, außerdem viel Luft. Der beste Sommerplatz ist ein schattiger Balkon. Im Winter müssen die Räume kühl sein, etwa 5-10°C.

Gießen + Düngen
Sie müssen nicht täglich gießen, aber gründlich. Der Ballen darf an- aber nicht austrocknen. An einem kühlen Winterplatz wird weniger gegossen. Gedüngt wird von März bis September.

Erde 
Umgetopft werden nur ältere Pflanzen und dies auch nur nach ein paar Jahren.

Vermehrung 
Die Vermehrung einer Zimmertanne ist schwierig. Meist durch Samen.

Schneiden 
Wenn Zweige die Nadeln verlieren, werden sie dicht am Stamm abgeschnitten.

Krankheitssymptome 
sehr selten.

Close search
Back To Top