skip to Main Content

Zitronenbäumchen – Citrus limon

Größe + Wuchs 
Immergrüne Sträucher und Bäume, die unter optimalen Bedingungen und mit viel Glück sogar zwei Meter groß werden können. Die Blätter sind glänzend grün, ei- bis elipsenförmig.

Blüte + Duft
Die weißen Blüten duften ausgesprochen angenehm, frisch. Sie wachsen in Büscheln mit fünf länglichen Kronblättern und vier Staubgefäßen, die herausragen.

Licht + Temperatur 
Zwar möglen auch Zitronenbäumchen (wie alle Citrus –Arten) Licht und Sonne, beide sollten sie jedoch nicht im Übermaß ausgesetzt werden. Im Sommer können sie draußen stehen, müssen aber im September wieder ins Haus geholt werden. Die ideale Überwinterungstemperatur liegt zwischen 4 und 6°C.

Gießen + Düngen
Im Sommer – und besonders während der Blütezeit – muss reichlich gegossen und häufiger mal gesprüht werden. Hin und wieder düngen. Im Winter das Gießen reduzieren und nicht mehr düngen.

Erde 
Jährlich umgepflanzt werden nur jüngere Pflanzen. Es gibt spezielle Citruserde, mit besonders hohen Eisengehalt.

Vermehrung 
Ohne größere Probleme durch Stecklingel.

Schneiden 
Vielleicht im Frühjahr, sozusagen als Formschnitt. ACHTUNG: dabei gehen häufig die Blüten verloren.

Krankheitssymptome 
Viele Läusearten besuchen die Citrus –Arten. Besonders aber die Blatt- und Wolläuse. Meist hilft nur noch ein Spritzmittel. Erkennbar ist der Befall, wenn die Blätter eine klebrige Schicht haben.

Close search
Back To Top