skip to Main Content

Zwergmispel, Strauchmispel, Felsenmispel

Heimat: Europa, Nordafrika, Asien 
Allgemein Cotoneaster: Eine etwa 50 Arten umfassende Gattung in Europa, Nordafrika und Asien. Die meisten stammen aus Westchina, Tibet und dem Himalaja und wurden erst zu Beginn des Jahrhunderts entdeckt. Es sind meist halb-immergrüne, aber auch immergrüne und laubabwerfende Gebirgssträucher. Der Wert dieser Gattung liegt, mit Ausnahme von C. multiflorus, weniger in der Blüte, als vielmehr im Fruchtschmuck, in der Herbstfärbung und in den verschiedenartigsten Wuchsformen, wodurch sich die mannigfaltigsten Verwendungsmöglichkeiten ergeben. Gerade die immer- und halbimmergrünen Arten sind als Frucht- und Solitärsträucher beliebt, zumal sie im Spätherbst durch ihren starken, leuchtendroten Beerenbehang wie kaum ein anderer Strauch den Garten zu beleben vermögen. Alle Cotoneaster bevorzugen im allgemeinen mehr trockene als feuchte Standorte.

Back To Top