Überspringen zu Hauptinhalt

Brunfelsie – Brunfelsia pauciflora var. calycina

Größe + Wuchs Brunfelsien neigen daz in die Höhe zu schießen und dann von unten zu verkahlen. Wenn man sie aber in jedem Jahr nach der Blüte kräftig stutzt, bleiben sie bei etwa 30cm stehen.

Blüte + Duft
Einige der 25 - 30 Arten verströmen einen feinenen Duft. Bei unseren Zimmerpflanzen-art allerdings müssen Sie darauf verzichten. Die großen, tellerförmigen Blüten erscheinen monatelang.

Licht + Temperatur 
Die Brunfelsie stammt aus den feuchten Regenwäldern Südamerikas. Und so ein Tropenklima möchte sie auch bei uns: eine hohe Luftfeuchtigkeit und viel Wärme, etwa 20-22°C. Nur im Herbst soll sie kühler stehen (10-15°C), damit sich Knospen bilden. Sie braucht viel Helligkeit, verträgt aber keine pralle Sonne. Wenn sie erst einmal blüht, verträgt sie Halbschatten.

Gießen + Düngen Nehmen Sie zum Gießen immer weiches, entkalktes Wasser, während des Wachstums un der Blüte viel, in der Ruhezeit weniger. Im Frühjahr und Sommer wird wöchentlich ein normaler Dünger gegeben, im Winter ein stickstoffbetonter. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist, müssen Sie oft Wasser versprühen.

Erde 
Nach der Blütezeit braucht die Pflanze noch zwei bis drei Wochen Ruhe, dann wird sie umgetopft. Nehmen Sie relativ kleine Töpfe oder falche Schalen dafür.

Vermehrung
Triebspitzen, die beim Stutzen abfallen, können als Stecklinge benutzt werden.

Schneiden 
Beim Umtopfen kann die Brunfelsie kräftig zurückgeschnitten werden. Sonst wird sie allmählich hoch und kahl.

Suche schließen

Warenkorb

An den Anfang scrollen