skip to Main Content

Passionsblume – Passiflora caerulea

Größe + Wuchs 
Alle Passionsblumen haben kletternde Triebe, die eine nahezu unbegrenzte Länge erreichen können.

Blüte + Duft
Die Pflanze blüht von Mai bis September, duftet aber nur schwach.

Licht + Temperatur 
Die Pflanze braucht viel Licht. Am besten gedeiht sie bei 13-18°C. Höhere Temperatur schadet nicht, erhöht aber die Gefahr von Spinnmilben. Sorgen Sie für eine gute Luftzirkulation.

Gießen + Düngen
Im Sommer wird einmal in der Woche mit lauwarmen Wasser gegossen und gedüngt. Die Pflanze überwintert in einem kühlen Raum, wird dann wenig gegossen und nicht gedüngt.

Erde 
Die Passionsblumen müssen nicht jedes Jahr umgetopft werden.

Vermehrung
Stecken Sie Spitzentriebe in einen Topf, sie wurzeln in 3-4 Wochen.

Schneiden 
Ausdünnen der schwachen Zweige im Sommer fördert die Blüte. Im Herbst wird die Pflanze auf 20-30cm zurückgeschnitten.

Krankheitssymptome 
Viele gelbe Blätter: zu wenig Licht. Stellen Sie die Pflanze heller. Blattläuse und die Weiße Fliege können die Passionsblume befallen – am besten spritzen Sie die Pflanze mit einem Mittel gut ab.

Back To Top